http://kreatives-plauderchaos.de/

Horror in der Silvesternacht
http://kreatives-plauderchaos.de/viewtopic.php?f=36&t=2341
Seite 1 von 2

Autor:  Sonnschein [ Mo 03 Jan, 2011 21:56 ]
Betreff des Beitrags:  Horror in der Silvesternacht

Bild So sah Jeba zwischen 23 und 24 Uhr aus


Also gut, dann erzähle ich Euch von dem Horror :29

Julian, Janine und Emely waren draußen und wollten schießen, Bingo wollte oben vom Fenster aus Video drehen und ich wollte Fotos schiesen. Bingo sagte noch zu mir, pass auf Jeba auf. Ich machte die Haustüre auf, drehte mich um, um Jeba ins Arbeitszimmer zu den andern 2 zu tun, im gleichen Moment sah ich sie schon die Strasse entlang rennen, Julian hinter ihr her, aber er konnte sie nicht bekommen.

Nun war natürlich alles gelaufen. Draußen eiskalt und Jeba in Panik unterwegs, Oft ging zu Fuß um sie zu suchen, Bingo und ich fuhren mit dem Auto, keine Spur von ihr Eiskalt, vor Nebel konnte man auch fast nichts sehen.

Meine Hoffnung war ja noch, dass wenn die blöde Schieserei aufhört, sie alleine wieder kommt....aber tat sie nicht. Ok so gegen 4 Uhr legten wir uns dann mal hin, wir konnten ja nichts machen.

Schlafen ging bei mir gar nicht, bei jedem geräusch füuhr ich hoch und ging schauen ob sie da war, wir hatten die Haus- und Gartentüre auf gelassen, damit sie rein konnte.

Morgens war sie immer noch nicht da, verdammt machte ich mir Vorwürfe, ich glaubte nicht ehr daran, dass ich sie jemals wieder lebend sah, Doch irgendwie hatte ich auch noch Hoffnung.

Janine und Emely gingen nach dem Frühstück zu Fuss los, ob sie sie irgendwo sehen. Bingo und ich fuhren wieder mit dem Auto los. Wie befürchtet weit und breit nichts von Jeba.

Als wir wieder daheim waren versuchte Frank die Tierheime anzurufen, aber überall nur der Anrufbeantworter. Er rief beim Tierarzt und in einer Tierpension an, keine Jeba nirgends, immerhin machte mir der Tierarzt ein wenig Hoffnung, er meinte, kleine Hunde wären zäh und wegen erfrieren würde er sich erst mal keine Gedanken machen.

Dann rief Bino bei der Polizei an, die meinten, die Feuerwehr wäre zuständig, also dort anrufen. Vor ein paar Minuten rief dort ein Herr an, der hätte einen ausgesetzten Hund gefunden, shit, das konnte nicht Jeba sein, egal wir wollten trotzdem dort mal anrufen. Der Herr sagte uns dann, es wäre ein ausgesetzter Hund, da wäre eine Box dabei gestanden. Aber die Beschreibung passte auf Jeba, also sagten wir, wir würden sofort kommen und schauen ob sie es doch ist.

Und sie war es..oh mein Gott so glücklich war ich schon lange nimmer, als ich diesen Hund sah.

Ja er fuhr so egen 12 Uhr die B 70 entlang, dort fiel in an einer Busshaltestelle eine Katzenbox auf, natürlich hielt er an um zu sehen ob da ein Tier drin ist, die Box war leer, er wollte schon wieder gehn, als er ganz hinten in der Ecke von der bBushaltestelle Jeba sah, er ging zu ihr hin, dieses Monster knurrte und schnapte nach ihm als er sie anfassen wollte. Also ging er zum Auto, holte sich eine Decke und Arbeitshandschuhe und schnappte sich beherzt Jeba, tat sie in die Box und nahm sie mit nach Hause. Dieses kleine Biest biss ihn durch Decke und Handschuhe.

Zuhause ging sie aber gleich zu seinen Kindern und lies sich streicheln, Jeba liebt Kinder über alles.

Hm wo aber kam die Box her, ich denke mal, jemand anderes hat sie schon gesehen, hatte aber nicht den Mut, dieses Biest anzulangen und stellte ihr wenigstens die Box hin.

Jeba muss eine ganze Schar Schutzengel dabei gehabt haben, bei der Strecke die sie da lief, waren nur stark befahrene Strassen, ok, am Silvester wars da bestimmt etwas ruhiger aber trotzdem.

Ich hab gelernt, doch ab und zu mal mehr auf Bingo zu hören. Wir haben aber heute beschlossen, dass an die Haustür ein Kindergitter kommt, dass sowas erst gar nicht mehr pasieren kann. Und irgendwas muss gegen ihre Panik gemacht werden, aber was, ich hab keine Ahnung.

Bild 2 Meter vor dieser Kreuzung ist die Bushaltestelle


Bild von dieser Seite der Strasse kam sie


Bild und hier im Eck, hinter dem Mülleimer sass sie.

Das alles ist ca. 3 km von hier weg, 13 Stunden war sie in der Kälte, wie es aussieht, ohne Schaden.

Autor:  Frank [ Mo 03 Jan, 2011 22:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Boah was für ein Horror,
hab bis zum schluss des Berichtes mit dem Schlimmsten gerechnet.
Mensch da hat Jeba und Ihr wirklich mehr als einen Schutzengel gehabt,
ist Jeba nicht der/die (sorry) ,die immer Beruhigungsmittel an Silvester bekommt?
Da war die Aktion von Gretl an Silvester ja noch harmlos,sie hat Ihren Kater Pluto 10 vor 12 Uhr noch mal rausgelassen,
er war natürlich bis 12 nicht mehr gekommen,allerdings dann ,nach dem Geballer hat er sich wieder nach Hause getraut.
Dem Mann gehört ein Orden,ich hätte einen um sich beissenden Hund,nicht mitnehmen können,da hab ich echt Angst und auch nicht die "Fingerfertigkeiten "dafür.

Autor:  Bingo [ Mo 03 Jan, 2011 22:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

alle Strassen ohne Bürgersteig und über die Felder geht auch kaum, weil die Gräben an den Strassen zu tief sind, da kommt sie bei Schnee und Glatteis nicht mehr raus ...also ist sie die gesammte Strecke auf der Haupt und Bundesstrasse rum geturnt. :sauer

Autor:  Brigitte1959 [ Di 04 Jan, 2011 00:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Oh man Bingo was habt ihr für ein Glück gehabt das ihr Jeba wieder heile zu Hause habt .

Nein was hätte alles passieren können nicht aus zu Denken .

Autor:  Bingo [ Di 04 Jan, 2011 00:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Frank hat geschrieben:
Da war die Aktion von Gretl an Silvester ja noch harmlos,sie hat Ihren Kater Pluto 10 vor 12 Uhr noch mal rausgelassen,


Der lieben Gretl gehört aber auch der Hosenboden Stramm gezogen... :sagnichts

Autor:  Sonnschein [ Di 04 Jan, 2011 00:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Also , was hat sich Gretl denn dabei gedacht????

Frank, Beruhigungsmittel hat Jeba noch nie bekommen, denn die beruhigen nur den Menschen nicht den Hund, der Hund bekommt alles mit, nur kann er sich nicht mehr bemerkbar machen, hat uns der Tierarzt erklärt, und das ist ja nicht Sinn der Sache, ich möchte dem Hund helfen und nicht mich beruhigen.

Letztes Jahr haben wir es mit ner Narkose versucht, aber das war auch nicht das Ideale, sie wehrte sich so, dass sie sich kaum zu Hause, auf 2 Pfoten durch die Wohnung schleppte.

Autor:  Frank [ Di 04 Jan, 2011 09:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

OK Hanne,
ich wollte nur fragen ob es der Hund ist,der die Kanallerei nicht verträgt,
wie Ihr ihn dann letztendlich "behandelt" war für mich nicht Teil der Frage,ich wollte nur wissen ob Jeba der
Silversterproblemhund ist.

Ich war auch nicht begeistert als ich das mit Gretls Katze mitbekommen habe,
aber zur Entschuldigung sei gesagt,das Gretl in einem Weiler wohnt,
für nicht Allgäuer,"Weiler" ist eine kleine Häusergruppe ausserhalb der Ortschaft.
Dort wird in der Regel Silvester nicht geballert!
Aber wie das Leben so spielt,ist in dem Weiler eine kleine Ferienpension
und dort waren "Schießwütige" über die Feiertage abgestiegen,was natürlich keiner wusste. :sad

Autor:  Adler [ Mi 05 Jan, 2011 00:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Feiert Jeba jetzt zweimal Geburtstag?
Horror Pur - man habt ihr Glück gehabt. :25

Freue mich mit euch, dass Jeba wieder
bei euch ist und das ohne Bläsuren. :zwink
Weiterhin viel Glück euch allen!!!

LGGina

Autor:  Sonnschein [ Do 06 Jan, 2011 13:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

es heisst ja, Katzen haben 7 Leben, wenn Hunde auch soviele haben, hat Jeba schon 3 1/2 verbraucht.

Oh je wir kommen ja aus Geburtstagsfeiern gar nicht mehr raus. Das am Silvester war aber wirklich dass grasseste, womit sie ein Leben verbraucht hat, das Datum wird bestimmt nicht vergessen und automatisch mit Grausen drangedacht.

Denk mal die 3 Monster bekommen dann was leckeres selbstgekochtes :2 wenn Bingo auch meckert, er bekommt dann im Gegenzug eben was vom Hundefutter ab. :ha

Autor:  Adler [ Fr 07 Jan, 2011 00:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Moin
Ob Bingo das genauso gut schmeckt, wie den Hunden - beim Essen tauschen :ha

LGGina

Autor:  Frank [ Fr 07 Jan, 2011 09:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Adler hat geschrieben:
Moin
Ob Bingo das genauso gut schmeckt, wie den Hunden - beim Essen tauschen :ha

LGGina


Hauptsache warm :wink

Autor:  Sonnschein [ Fr 07 Jan, 2011 16:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Glaub auch net dass Bingo sich darüber freut Gina, egal ob warm oder kalt, Frank.

Na dann darf er eben einen Tag hungern, schadet bestimmt nicht.

Boa man, bin ich wieder böse zu diesem armen Kerl :verlegen


Jeba gehts immer noch supi, nun denke ich nimmer dass noch irgendwas kommt, also alles gut überstanden.

Wir sind am Grübeln, ob sie ihre Panik vor Knallern, Gewitter usw. los ist.
Als wir sie bei Webers abholten, ging in dem Moment, als wir raus gingen ein Knaller los, Was machte Jeba, schnupperte im Schnee, als wäre nichts. Gestern schaute Bingo nen Western an, wo ganz schön geknallt wurde, und Jeba blieb ruhig.

Man das wäre ja ein Ding, wenn ich vom KH daheim bin, testen wir es mal aus.

Autor:  Bingo [ So 09 Jan, 2011 12:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Sonnschein hat geschrieben:

Man das wäre ja ein Ding, wenn ich vom KH daheim bin, testen wir es mal aus.


Test hat sich erledigt. (Die Nachbarsjungen haben den rest von Silvester verballert) 4 Böller ging es gut und dann hat sie verstecke gesucht und fing wieder an zu Ventilieren :sad
Diesmal hat sie die Halbe Nacht im Bad verbracht.

Autor:  baerchen [ So 23 Jan, 2011 14:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Oh mein Gott... das ist ja wirklich der Horror, was da passiert ist. Ich hab den Text die ganze Zeit mit Gänsehaut am ganzen Körper gelesen und hab nur gehofft, dass nicht das Schlimmste passiert ist!

Gott sei dank ist es nochmal gut gegangen!!!

Autor:  Sonnschein [ So 27 Feb, 2011 21:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Horror in der Silvesternacht

Gestern waren wir nochmals bei den Jebafinders...lach.

Musste mich einfach nochmals bedanken und habe ihnen einen kleinen Korb zusammengestellt. Boa haben die sich gefreut.
Habe auch ein kleines Bildchen gebastelt, aus dem ich dann ein Kärtchen machte, leider vergessen zu fotografieren, das Bild kann ich euch aber zeigen.

Bild


Übrigens Jeba hat damals nicht den kleinsten Schnupfen bekommen.

So und ich kann nun mit dem Thema abschliesen, war mir einfach noch ein Bedürfnis, mich nochmals zu bedanken.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/